Halbmarathon LTB #2 – Week One

Die ersten fünf Laufeinheiten sind absolviert und die erste Trainingswoche ist somit erfolgreich zu Ende gegangen. Mit einem zeitlichen Aufwand von knapp 315 Minuten schien es zuerst ein recht hohes Pensum zu sein. Da die Planung stets abwechslungsreiche Trainingseinheiten vorgibt ist es für mich nach den ersten sieben Tagen doch erstaunlich positiv verlaufen. Zum Anfang der Woche stand zunächst ein Intervalltraining an. Bei recht kalten Temperaturen fällt das Atmen sehr schwer. Aber was „muss das muss“- Glücklicherweise folgen auf kräftezehrenden Einheiten stets genügend Erholungsphasen. So das auch am Sonntag die „lange Laufeinheit“ mit knapp 100 Minuten lässig abgespult werden konnte.

Neben dem Laufen lege ich großen Wert auf Athletik- Training. Meine Planung sieht allerdings vor, das Krafttraining, die ersten Wochen mit Start des Lauftrainingsplan deutlich zu minimieren. Das von mir persönlich doch recht ambitionierte Ziel den Halbmarathon in einer für mich akzeptablen Zeit zu absolvieren erfordert den vollen Fokus momentan auf das Laufen zu setzen. Die nächsten Wochen werden zeigen inwieweit das Fitnessprogramm wieder voll aufgenommen werden kann.

Dennoch ein kleiner Tipp mit großer Wirkung an alle Läufer – Ist die Zeit noch zu knapp um Kräftigung- / Stabilitätsübungen o.ä. zu machen so macht doch mindestens regelmäßig Übungen aus dem Lauf ABC. Denn so betreibt ihr aktive Verletzungsprophylaxe und verbessert ganz automatische euren Laufstil!

Week Summary

  • Einheiten – 5x
  • Laufkilometer – 39km
  • Trainingszeit – 315 Minuten
  • Feeling – great

Autor: Matze

Sport / Fitness / Running / Hiking / Tennis / Functional Fitness / Lifestyle End-Dreißiger, mit grauem Haar, mäßig talentierter Läufer, unterdurchschnittlicher Leistung beim Kraftdreikampf mit lausiger Technik , gerne auf zwei Rädern mit eigener Muskelkraft unterwegs solang es flach bleibt, flach auch beim Wandern sonst kann man denken "der da vorne schnauft wie eine alte Dampflok". Segeln, Windsurfen, Surfen wenn es warm ist. Manchmal auch wenn es kalt ist. Tennis wie Tommy Haas – naja nicht ganz. Ich kann nichts wirklich gut und perfekt schon gar nicht. Bin kein Spezialist aber ALLES immer mit Spaß und Leidenschaft. Veganer ohne Missionarischen Auftrag. Liebt die Natur und ich bin gerne Outdoor unterwegs. Meine Heimat ist der Niederrhein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: